River Minimalists Trip

Die erste mehrtägige SUP Tour auf der Saale. Was man braucht? Nicht viel: ein paar freie Tage (Ostern 2017), Board, Kocher, Zelt & Co. – Und am besten keinen Plan. So stiegen wir am Karfreitag bei Golmsdorf ein und liessen uns treiben. Das Ziel war nicht definiert. Bis Döbritschen kamen wir ziemlich „in den Flow“ und richteten uns nach den Bewegungen des Flusses. Die Navigation mit bepacktem SUP ist etwas schwerfälliger, sodass die nahenden ersten ernstzunehmenden Stromschnellen etwas den Adrenalinpegel heben sollten. Es folgten Lagerfeuer, Schlafen im Zelt im Auwald. Wir hatten selten so angenehm geschlafen. Outdorküche. Packen. Morgenkaffee und weiter. Großheringen bis Naumburg mit schönen schnellen Sektionen und tollen Aussichten, interessanten Menschen. Selten so schön die Tour an der Schleusenschenke vor Weißenfels ausklingen lassen. Und Großen Dank an Markus von Saalestrand Kanu – Superentspannte Location tolle Campingatmosphäre mit Feuerschale auf der Kanustation. Unserem Plan folgend, liessen wir uns solange treiben bis die Zeit rum war. Wir packten alles zusammen, gingen in Leißling zum Bahnhof und waren in 45 Minuten wieder am Startpunkt. Genial Einfach. Keep it SUP & Simple….

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close