Blog

Ob im Kofferraum, auf dem Gepäckträger deines Bikes oder im Zug. Die neue Generation der aufblasbaren Stand Up Paddle Boards oder iSUP bieten ein Höchstmaß an Mobilität. Sie bieten Sicherheit auf steinigem Untergrund und verringern Verletzungsgefahren in turbulenen Gewässern.

PRO’s

Reisen – Inflatables sind optimal für jeden, der kein großes massives Board auf Reisen mitnehmen möchte.

Lagerung und Transport – Falls du keine große Garage oder Scheune hast, sind Inflatables perfekt für dich. Verpackt im Rucksack kannst du dein Board inklusive des Paddels unter deinem Bett oder im Regal lagern. Keine Dachträger, um zu deinem SUP Spot zu kommen. Inflatables lassen sich einfach im Kofferraum, Fahrradgepäckträger oder im öffentlichen Nah- und Fernverkehr transportieren. Einfach lospaddeln und mit dem Zug entspannt zurück.

Haltbarkeit – Steinige Strände, Kinder oder flache Gewässer. das Inflatable Board kann Einflüsse dieser Art verkraften. Keine Dellen oder Löcher und du kannst weiter paddeln.

CON’s

Aufpumpen – es braucht ein wenig Aufwandt um die Boards aufzupumpen. Du kannst nicht einfach zum Strand, See oder Fluss und lospaddeln. Andererseits ist das Aufpumpen dein Warm Up.

Performance – Falls du ultimative Performance suchst (surfen und racing) sind Inflatables nicht das Mittel der Wahl.

Inflatables können genauso genutzt werden wie alle anderen Boards. Solange sie mit hohem Druck aufgepumpt werden, sind sie überraschend steif und laufen einwandfrei beim Paddeln. Sie überzeugen erfahrene Paddler und sind super familientauglich. Nimm die Kids mit auf dein Board – sie werden das soft deck feeling lieben.

 

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close